Computergestützte Reha

Wir möchten Sie mit unserer Luna, unserem Meditutor-System, unserem Pablo und unserem Armeo senso bekannt machen. Wir setzen verstärkt auf Methoden, die Übungen in eine spielerische Handlung umwandeln, Herausforderungen mit Spaß verbinden und die innere (intrinsische) Motivation der Betroffenen ansprechen.

Viele unserer Trainings sehen tatsächlich aus wie Computerspiele (mit sehr hochentwickelten Joysticks), sind aber tatsächlich Therapiemethoden. Oder umgekehrt 🙂

Egal bei welchem Krankheitsbild: die Verbesserung der Motorik, Kraft oder Sensibilität und damit die bessere Integration in den Alltag steht für die Patienten an vorderster Stelle. Daher arbeiten wir mit modernsten und evidenzbasierten Methoden, um unseren Patienten bestmöglich zu helfen.

Viele neurologisch geschädigte Patienten haben Probleme in den oberen Extremitäten (Arme/Hand). Sei es zum Beispiel nach einem Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Trauma: oft ist eine Körperseite betroffen und stark eingeschränkt. Um die Behandlung bei uns durchzuführen, braucht die Körperseite keine sichtbare Funktion.

Wir können äußerlich nicht wahrnehmbare Muskelfunktionen an unseren Geräten messen und sichtbar machen. Das steigert die Motivation des Patienten deutlich, er bekommt eine Visualisierung seiner Erfolge. Darauf lässt sich aufbauen. Dabei ist das hochfrequente und aktive Üben von essenzieller Wichtigkeit. Unsere Patienten kommen mindestens 2-mal wöchentlich zur Therapie.

Luna

Die „Luna“ arbeitet mit EMG (bioelektrisches Signal), um den sensomotorischen Kortex des Gehirns anzuregen. Die Bewegungen des Patienten sind aktiv, die Luna verarbeitet die Signale und bildet sie ab. Dies hat zur Folge, dass schwache Muskeln trainiert werden und funktionsunfähige Muskeln wieder reaktiviert bzw. rekrutiert werden. Die Luna wird ganz individuell auf die Fähigkeiten des Patienten angepasst, kann während des Trainings adaptiert werden, so dass die Schwierigkeit gesteigert wird. Außerdem arbeitet die Luna repetitiv (oftmalige Wiederholung), einer der essenziell wichtigsten Punkte für den Erfolg der Therapie.

Die Luna verbessert also:

  • die Muskelkraft
  • das Bewegungsausmaß
  • die Koordination

Meditutor-System

Das Meditutor-System kann am ganzen Körper eingesetzt werden. Zum einen gibt es die Handschuhe, die für die Verbesserung der Motorik der Hand und des Handgelenks da sind. Das Armtutor-System arbeitet an der Verbesserung der Motorik des Ellbogens und der Schulter. Der 3D-Tutor kann am ganzen Körper angebracht werden. Zum Beispiel kann man so die Kopfdrehung oder den Fußheber trainieren.

Das System basiert auf kinematischen Biofeedback. Es ermöglicht den Einsatz bei allen Arten von Patienten. Selbst Schwerstbetroffene mit nur minimaler Funktion können damit arbeiten.

Pablo

  • Eine sensorbasierte Therapie für ein- und beidhändiges Training
  • Ein interaktives Training für den ganzen Körper (Hand, Arme, Finger, Rumpf, Kopf)
  • Anwendbar für alle Altersstufen, in allen Rehabilitationsstufen

Armeo Senso

Der „Armeo Senso“ ermöglicht leicht und mittelschwer betroffenen Patienten ein Hand-Arm Training. Ziel ist die Kräftigung der Muskulatur, eine Vergrößerung der Bewegung in den Gelenken und die Verbesserung der funktionellen Fähigkeiten. Der Armeo Senso ist für jede Altersklasse geeignet:

  • 3D Arbeitsbereich
  • Intensives Armtraining
  • Aktives Üben
  • Repetitives Üben (oftmaliges Wiederholen)

Angel (das Arm-Exo)

Unsere „Angel“ ist ein kleiner Rucksack mit Armschienen zur Unterstützung der Schwerkraft der Arme. Es ist ein tragbares Exoskelett, welches die Arme und Schultern der Patienten während der Rehabilitation unterstützt. Es ermöglicht den Patienten, sich in einem größeren Bewegungsausmaß zu bewegen.

Angel kann im Sitzen oder im Stehen genutzt werden. Zusätzlich kann es zum Beispiel auch beim Tragen eingesetzt werden. Es unterstützt die physiologischen Bewegungsmuster der Arme. Mit Hilfe von Federn kann die Abnahme der Schwerkraft individuell auf die Fähigkeiten und Defizite des Patienten angepasst werden. Das Gerät wird auf den Körper des Patienten ausgemessen und passt sich so dem Körper optimal an. Unsere Angel nutzen wir unterstützend bei allen motorischen Aufgaben, vor allem wenn die Patienten noch sehr limitiert sind.

Ich heiße Katharina Vöst und bin seit dem Jahr 2013 Ergotherapeutin. Nach meiner Ausbildung und einem Praxisjahr in den USA habe ich mich auf Ergotherapie und Training mit den wirksamsten Methoden der Neuro-Rehabilitation spezialisiert.

Mit Move forward Ergotherapie bewegen wir Menschen in eigener Praxis mit dem Exo Laufroboter, computergestützter Reha, virtueller Realität und traditionellen Methoden.

Ich freue mich auf Sie!

Ich freue mich auf Sie!

Ich heiße Katharina Vöst und bin seit dem Jahr 2013 Ergotherapeutin. Nach meiner Ausbildung und einem Praxisjahr in den USA habe ich mich auf Ergotherapie und Training mit den wirksamsten Methoden der Neuro-Rehabilitation spezialisiert.

Mit Move forward Ergotherapie bewegen wir Menschen in eigener Praxis mit dem Exo Laufroboter, computergestützter Reha, virtueller Realität und traditionellen Methoden.

Mein Name ist Janina, ich bin seit 2021 Ergotherapeutin und seit Februar 2022 im Team der Move forward Ergotherapie.

Mein Fokus: Pädiatrie, Neurologie, Exo Gangroboter, Hemiplegie, Biologie

Ich freue mich auf Sie!

Ich freue mich auf Sie!

Mein Name ist Janina, ich bin seit 2021 Ergotherapeutin und seit Februar 2022 im Team der Move forward Ergotherapie.

Mein Fokus: Pädiatrie, Neurologie, Exo Gangroboter, Hemiplegie, Biologie

Mein Name ist Sophie und ich bin Ergotherapeutin seit 2015. Im Move forward Ergotherapie Team bin ich seit Juni 2020.

Mein Fokus: Neurologie, Vestibulär-Therapie (Schwindeltherapie), Bobath, LSVT-BIG, Marburger Konzentrationstraining

Ich freue mich auf Sie!

Ich freue mich auf Sie!

Mein Name ist Sophie und ich bin Ergotherapeutin seit 2015. Im Move forward Ergotherapie Team bin ich seit Juni 2020.

Mein Fokus: Neurologie, Vestibulär-Therapie (Schwindeltherapie), Bobath, LSVT-BIG, Marburger Konzentrationstraining